Die ganze Geschichte – in 15 Minuten:

UNSERE (ERFOLGS-) GESCHICHTE

1889 - Der Beginn einer Ära

Bevor George A. Steiner, im Alter von 15 Jahren auf die Idee kam einen eigenen Handtuchservice in Lincoln, Nebraska zu gründen, existierte zu der Zeit um 1889 noch kein Textiler Service für Unternehmen. Er belieferte in Teilzeit kleine Unternehmen mit sauberen Handtüchern und nahm im Gegenzug die schmutzigen Textilien mit zurück. Damals war es üblich für die Geschäfte, dass man ein nasses Handtuch selbst durch eine Holzrolle auswringt und danach aufhängt, um es getrocknet noch mal verwenden zu können. Das Auswechseln von schmutzigen Handtüchern durch saubere war zu der Zeit ein seltener Luxus.

Anfangs tätigte er eine Investition von $ 50,80 für einen Zulieferungsweg von der Dampfwäscherei in Lincoln. Zwei Jahre später holte er seinen jüngeren Bruder, Frank M. Steiner, als Partner ins Geschäft.

Als die Wirtschaft und somit die Geschäfte wuchsen, wechselten die Brüder von der Lieferung per Hand, über die Zustellung mit dem Fahrrad, bis zum Transport durch den vom Pferd gezogenen Karren.

1895 - „Jetzt kommen wir“

Die lokale Wirtschaft von Lincoln war sehr stark von der Wirtschaftskrise der 1890er Jahre betroffen.

Steiner versuchte drei Jahre lang , das Geschäft, trotz der gesunkenen Wirtschaft, aufrecht zu erhalten, bevor er sich 1895 dazu entschied, seinen Textilen Service wieder in Salt Lake City aufzubauen. Dort waren die wirtschaftlichen Bedingungen eindeutig lohnenswerter als in Lincoln.

1910 - Erste eigene Wäscherei

Das Unternehmen errichtete 1910 seine erste Industriewäscherei in Salt Lake City. 1912 wurde das Unternehmen mit der Bezeichnung American Linen Supply Company, mit George Steiner, als Gründer und Besitzer und einem notiertem Wert von $ 150.000, benannt.

In demselben Jahr wurden weitere Standorte in Ogden, Utah, Minneapolis, St. Paul, Minnesota und Chicago eröffnet. Während dieser Zeit belieferte „American Linen“ Metzgereien, Bars, Restaurants, Büros, Friseurläden, Hotels und Einkaufsgeschäfte mit Textilien.

1918 - Not macht erfinderisch

Als Reaktion auf den gestiegenen Druck der Gesundheitsbehörden in der gesamten Industrie, aufgrund der durch die Handtuchrollen verursachten unhygienischen Bedingungen, entwickelte der 21 jährige Frank G. Steiner, Sohn von George Steiner, einen Endlos-Handtuchspender und ließ sich diesen patentieren.
1922 wurde in Salt Lake City Steiners Verkaufsgeschäft für die Produktion und Verkäufe der Handtuchspender gegründet. Die Erfindung wurde so populär, dass noch vor 1948 die Handtuchspender fast in den gesamten Vereinigten Staaten verwendet worden.

 

1948 - American Linen Supply Company (Alsco)

Alle eigenständigen Wäsche-Unternehmen in Amerika gehörten zum Konzern der American Linen Supply Company.

1956 - "Guten Tag, Germany"

Der erste weltweite ALSCO Standort wurde in Deutschland gegründet, vorerst mit dem Handtuch- Service.

1960

Das Unternehmen wurde zur „Steiner American Corporation“.

1976

„Steiner American Corporation“ wurde zu „Steiner Corporation“ umbenannt.

1988

Die amerikanischen Standorte der Steiner Corporation wurden wieder nach dem ursprünglichen Namen „American Linen Supply Company“ umbenannt.